[Kampagne] Strangers and Danger [Nächste OP: TbA]

  • Kampagne

    Strangers and Danger

    I. OP: Sunny Side Up



    Vorgeschichte:

    In dem Inselstaat Panthera tobte zwischen 2003 und 2017 ein blutiger Bürgerkrieg, der unter Einsatz des Lebens vieler Blauhelm-Soldaten in einem Waffenstillstand endete. Infolge des Waffenstillstandes wurden die Forderungen der Rebellen weitgehend unterdrückt. Während sich nach Abzug der UN in eine Art "Scheindemokratie" entwickelte, begab es sich, dass der Frieden immer wieder durch eine weit verstreute paramilitärisch ausgerüstete Mafia gebrochen wurde. Aufgrund der Unentschlossenheit des UN-Sicherheitsrates entschied sich die US-Regierung 2018 auf eigene Faust eine Eingreiftruppe des USMC (United States Marine Corps) zu entsenden. Die Marineinfanteristen sicherten in einer Nachtmission von der örtlichen USAF Basis ausgehend die heutige "Green Zone", die noch immer von den Amerikanern gehalten wird. Im Mai 2018 entschied sich die Regierung in Canberra die Amerikaner auf Panthera mit Soldaten des 6th und 7th RAR (Royal Australian Regiment) zu entlasten. Seitdem halten unsere Kräfte eine FOB in der Nähe des Arnoldstein Airports. Derzeit bekommen wir unsere Fahrzeuge von den US-Streitkräften gestellt, dies wird sich allerdings mittel- und langfristig ändern.


    Aktuelle Lage:
    Die RAA unterhält die FOB "Little Brisbane" im Norden der Hauptinsel. Wir sind in unserem Verantwortungsbereich weitgehend autonom, allerdings über das JOC (Joint Operations Command) der übergeordneten Führung der Amerikaner unterstellt. Weiterhin stellen uns unsere Verbündeten derzeit noch zwei UH-60 Black Hawk, einen M113-Truppentransporter und einen MRAP (beide MedEvac-Ausführung), einen Rhino sowie jeweils vier Transportfahrzeuge des Typs HMMWV in den Varianten:

    • Logistik (Kübelwagen)
    • Logistik (Gepanzert)
    • Kampffahrzeug (Mk19)
    • Kampffahrzeug (M220A2)

    Die Bedrohungslage in unserem Verantwortungsbereich ist ungleich verteilt. Die Halbinsel, auf der sich Little Brisbane befindet, ist vollkommen unter unserer Kontrolle und wird von der ASIO (Australian Security Intelligence Organization) als sicher eingestuft. Unser Hauptaugenmerk liegt derzeit darauf die Ortschaft Tarvisio zu nehmen, die sich in feindlicher Hand befindet. Nähere Informationen diesbezüglich erhalten Sie bei der Befehlsausgabe. Wir haben zum Angriff auf die Ortschaft Unterstützung durch CAS (Close Air Support) und schwere Artillerie der Amerikaner, sowie unsere Mörserstellung.


    Weitere Informationen erhalten Sie am Tag der Operation Sunny Side Up.



    Drauß vom Walde kam er her, mit seinem blöden Sturmgewehr, und machte uns das Leben schwer.

    23 Mal editiert, zuletzt von Monica Daly ()

  • Kampagne

    Strangers and Danger

    II. OP: Scotch Egg

    Geschehnisse in Operation Sunny Side Up:

    Sie haben erfolgreich Tarvisio eingenommen. Die Stadt wird nun von unseren Verbündeten gesichert und gehalten. Wir bedauern zutiefst die zerstörte Waffenfabrik, da diese uns sicherlich in späteren Operationen nützlich gewesen wäre. "Tjorben Polski" wurde erfolgreich festgenommen. Das Minenfeld wurde durch die Amerikaner weitesgehend entschärft und bietet keine Gefahr mehr für die örtliche Bevölkerung dar.

    Zudem haben wir die Leichen von vermissten amerikanischen, deutschen und australischen Staatsbürgern in einem Massengrab vorgefunden. Die Überreste wurden im Morgengrauen den Angehörigen überstellt.


    Aktuelle Lage:


    Das Verhör von Tjorben Polski hat einige Erkenntnisse erbracht:

    • Der Boss der Mafia ist ein "Aleksander Sozonov".
    • Jede Stadt wird durch einen Kommandanten kontrolliert.
    • Nicht in jeder Stadt befinden sich Mafia-Angehörige. D.h., nicht von jeder Stadt geht eine Bedrohung aus.
    • Die Führung jedes Kommandanten ist weitesgehend autonom, Unterstützung von anderen Städten sind unwahrscheinlich.
    • Jeder Kommandant leistet einen "Beitrag". Bleibt dieser aus, wird der Kommandant "ersetzt".
    • Das Hauptgeschäft besteht aus Menschen- sowie Waffenhandel.
    • Die Zivilsten sind im Westen der Insel eher negativ eingestellt, während diese im Osten der Mafia viel loyaler gegenüber sind.
    • Große Abnehmer von menschlicher Ware sind Farmen, Gestüte und Bauunternehmen auf Panthera.
    • Es wird gemunkelt, dass auch Menschen als Futter für Tiere verwendet werden.
    • Jeden Freitag erhält die Insel Panthera eine neue Lieferung an Sklaven.

    Ihr Ziel ist es, weitere Informationen über "Aleksander Sozonov", die Mafia und die Standorte von Fabriken und wichtigen Handelspunkten und -routen zu erhalten. Befragen Sie die lokalen Zivilisten. Es wird Ihnen von Vorteil sein, wenn Sie in der Operation Sunny Side Up so wenig Kollateralschaden wie möglich erzeugt haben.

    Außerdem haben wir ein Auge auf ein mögliches Camp der Mafia geworfen. Sie nennen es "FOB Boriana". Die Flugüberwachung der Amerikaner hat regelmäßig UAOs auf dem Radar, zu denen kein Funkkontakt aufgebaut werden konnte. Aufgrund der Ungewissheit von AA-Bewaffnung des Gegners hat die amerikanische Regierung den Luftraum bis auf weiteres zur Sperrzone erklärt. Inwiefern sich die Einheimischen daran halten ist in Frage zu stellen.


    Weitere Informationen erhalten Sie am Tag der Operation Scotch Egg.


    Drauß vom Walde kam er her, mit seinem blöden Sturmgewehr, und machte uns das Leben schwer.

    15 Mal editiert, zuletzt von Monica Daly ()

  • Kampagne

    Strangers and Danger

    III. OP: Fish and Chips



    Geschehnisse in Operation Scotch Egg:

    Sie haben erfolgreich die Zivilisten in Tarvisio befragt. Dabei haben wir folgende Erkenntnisse erhalten:

    • Aleksander Sozonov war das letzte Mal in der letzten Woche zu einem Kontrollgang in Tarvisio.
    • Fährt meistens ein Fahrzeug des Typs Golf in den Farben Rot, Blau oder Weiß.
    • Anscheinend hatten wir bereits in Gewahrsam, ohne zu wissen, wer er ist, und haben ihn wieder freigelassen.
    • Hat sich nach Bovec zurückgezogen, und auf dem Weg Sprengfallen zurückgelassen.
    • In Tarvisio sollen Verwandte von Sozonov gelebt haben.
    • Der Leitspruch der Mafia ist “Tu Fui, Ego Eris.”, was frei übersetzt “Was du bist, war ich; was ich bin, wirst du sein.” bedeutet.
    • Fjodor Michajlowitsch Dostojewski ist der Kommandant der FOB Boriana.
    • In Boriana sollen Frachter jede Woche Hunderte Container mit unbekannten Inhalt an den Flughafen gebracht haben.
    • Der Flughafen Boriana soll sehr stark befestigt sein.
    • Die beste Angriffschancen stellen sich von Norden, eine Scharfschützentruppe wäre wohl effektiv.

    Sie haben mit Erfolg sich den Weg nach Bovec gekämpft. IDAP ist zur Unterstützung mit humanitären Gütern angerückt und unterstützt ab sofort in den gesicherten Gebieten die Einheimischen.


    Aktuelle Lage:

    Ihr Ziel ist es, FOB Boriana erfolgreich zu nehmen. Sie haben die Möglichkeit, zwei Männer zum Ausspähen der Stellung vorschicken. Sollten diese entdeckt werden, sind sie auf sich allein gestellt. [/successbox]


    Weitere Informationen erhalten Sie am Tag der Operation Fish and Chips.

    Drauß vom Walde kam er her, mit seinem blöden Sturmgewehr, und machte uns das Leben schwer.

    14 Mal editiert, zuletzt von Joe Dredd ()

  • Kampagne

    Strangers and Danger

    IV. OP: Toad in the hole



    Geschehnisse in Operation Fish and Chips:

    Sie haben mehr oder minder mithilfe von amerikanischen Streitkräftenerfolgreich die feindliche FOB Boriana genommen. Zudem haben Sie 26 Männer und Frauen aus einem Gefangenenlager gerettet. Wir konnten einige Soldaten zum Überlaufen bewegen, diese haben uns mit einigen wertvollen Informationen versorgt.

    Aktuelle Lage:

    Wir haben einen Informanten in Moistrana. Allerdings glaubt dieser, dass seine Tarnung aufgeflogen ist. Ihre Aufgabe: Gehen Sie dorthin, extrahieren Sie den Informanten und bringen Sie diesen lebend zurück in die Basis.


    Weitere Informationen erhalten Sie am Tag der Operation Toad in the hole.

    Drauß vom Walde kam er her, mit seinem blöden Sturmgewehr, und machte uns das Leben schwer.

    6 Mal editiert, zuletzt von Joe Dredd () aus folgendem Grund: Anmeldungen eingetragen

  • Kampagne

    Strangers and Danger

    V. OP: Haggis



    Geschehnisse in Operation Toad in the Hole:

    Der Informant Wladislaw Kusnezow wurde erfolgreich aus dem Feindesgebiet extrahiert. Außerdem wurden das befestigten Lage, welches Sie in der Nähe von Gozd Mar entdeckt haben, von amerikanischen Streitkräften eingenommen. Diese haben in Kranjska Gora einen Kontrollpunkt eingerichtet, genannt "CP Barrett". Der Informant teilte uns mit, dass regelmäßig Waffentransporte aus einer Fabrik in Zappado im Südosten der Insel auf die nördliche Insel existiert. Außerdem soll eine Waffenfabrik in Bled, östlich des eroberten Gebiets, Waffen zu der südwestlichen Insel geschifft werden. Dies geschieht direkt vor unseren Augen, meine Herren, und wir müssen dies unter allen Umständen unterbinden. Des


    Weitere Informationen erhalten Sie am Tag der Operation Haggis.

    Wer sich anmeldet, allerdings dann ohne Abmeldung oder Nachricht (auch im Nachhinein!!) nicht erscheint, wird für zukünftige Missionen nicht weiter zugelassen.

    Drauß vom Walde kam er her, mit seinem blöden Sturmgewehr, und machte uns das Leben schwer.